Clanstube Community

01. Juli 2022 - 01:09
 

Spielen kann Hirn vor Ablenkung schützen

VerschiedenesÄhnlichen Nutzen wie Zweisprachigkeit bescheinigen kanadische Forscher dem Spielen am PC oder Konsole: "Genau wie Menschen, die zwei Sprachen flüssig beherrschen, lernen, eine zu unterdrücken, während sie die andere sprechen, können Spieler Ablenkungen aus ihrem Bewusstsein aussperren, um ihre Aufmerksamkeit fließend zwischen unterschiedlichen Aufgaben zu verlagern", berichtet GlobeandMail.com. Bei anspruchsvollen Tests hätten unter 100 Studenten der Universität von Toronto stets Spieler am besten abgeschnitten. Das kann die Lebensqualität vor allem im Alter verbessern: Die körperliche Unfähigkeit, "geistigen Lärm" zu überhören mache Ältere anfällig für Ablenkungen; sie verlieren laut einer weiteren Studie die Fähigkeit, Hirnregionen einzusetzen, die nötig sind, um sich auf eine Sache zu konzentrieren, etwa den Stirnhirnlappen.

Links:
- Quelle
- Artikel bei GlobeandMail.com

Kommentare

#1   TaipanX , 27. Feb 2006 - 14:02
1. es geht nichts über das wörtchen "KANN" ...
2. es gibt immernoch mehr studien, über die schädlichkeit von computer-spielen, wobei der wahrheitsgehalt wohl erst in ein paar jahrzehnten nachgewiesen werden kann (ich sach nur "Langzeitstudie" - Solange die durchschnittlichen Leute im Markt sich noch nichtmal zu sagen trauen, dass die zocken wolln, wenn sie einen rechner kaufen (zitat.. auf die direkte frage: wollen sie auch am rechner spielen" : ".. mmh, ja, das vielleicht auch ... aber nur ganz ganz selten Grin" , wird das mit den ordentlichen aussagekräftigen massenstudien nix...

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.