Clanstube Community

31. Mai 2020 - 10:54
 

Max Payne sperrt Cheater zusammen

SpieleRockstar Games hat sich für den Online-Modus seines Action-Shooters Max Payne 3 einen besonderen Umgang mit Cheatern überlegt. Statt diese wie sonst üblich einfach von den Servern zu sperren, werden sie seit heute gemeinsam in einen Cheater-Pool verbannt, wo sie sich online nur noch gegenseitig betrügen und keine ehrlichen Spieler mehr behelligen können.

Laut einer FAQ sollen Spieler nur dann in den Cheater Pool verbannt werden, wenn es "eindeutige Beweise" gebe, dass sie geschummelt haben. Sogenannte Camper würden nicht in das Online-Gefängnis wandern. Ebenso verfolge man keine Spieler, die andere verbal beleidigen, weil man die Chats nicht selbst überwache, sondern dies den Netzwerkbetreibern von PSN und Xbox Live überlasse.

Erstmalige Cheater würden nach einer gewissen Zeit auf Bewährung wieder entlassen. Bei einem zweiten Cheat-Vorfall sei die Verbannung jedoch endgültig.

Links:
- Quelle: heise.de
- Meldung von Rockstar Games

Kommentare

#1   Dazhar , 11. Jul 2012 - 21:52
ich finde, die Idee hat was... wobei als Hauptproblem immer noch das Erkennen eben jener Cheater bleibt. Btw würde ich ja gleich beim ersten mal für ne Woche brandmarken und dann erst ne 2. Chance geben AngryCool
#2   mastarpi , 12. Jul 2012 - 09:16
Hehe! Das ist doch mal ne gute Sache, R*.

Euer Ma*
Grin
#3   Blackcat , 12. Jul 2012 - 21:02
LOL!! Grin
#4   TaipanX , 14. Jul 2012 - 11:30
ja, witzig, wenn man die cheater denn erkennt ..
#5   ever_blazin , 14. Jul 2012 - 16:37
wo ist der epic Daumen hochGrinGrin

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.