Clanstube Community

26. Oktober 2020 - 04:23
 

EA entdeckt den Gelegenheits-Gamer

SpieleDie Spielbranche entdeckt den Casual Gamer. Der sucht gelegentlich Ablenkung mit leicht zu lernenden Spielen auf verschiedenen Plattformen, sei es eine Konsole oder das eigene Handy. John Riccitiello, der neue Chef von Branchengröße Electronic Arts (EA) reagiert auf die Entwicklung und richtet eine eigene Sparte für Casual Games ein, der eine erfahrene Managerin vorstehen wird: Kathy Vrabeck war zuvor bei Activision, wo sie bis April vergangenen Jahres unter anderem die weltweite Entwicklung beaufsichtigt hat.

Wie das Wall Street Journal berichtet, dürfte Vrabecks Berufung der erste Schritt zum erwarteten Umbau des Publishers sein. Den hatte Riccitiello zuletzt gegenüber Analysten angedeutet. EA hat mit Umsatzrückgang und Verlusten zu kämpfen. Das Unternehmen will sich auf dem wechselhaften Markt neu aufstellen, um schneller auf neue Bedingungen reagieren zu können. Über weitere Schritte der Reorganisation machte EA keine Angaben.

In der neuen Sparte EA Casual Entertainment sollen verschiedene Titel aus dem Portfolio des Publishers zusammengefasst werden, die unter anderem auf Handys und Mobilkonsolen wie der Nintendo DS laufen. Auch klassische PC- und Konsolentitel, die sich weniger an Hardcore-Gamer richten, sollen in der Abteilung eine neue Heimat finden. Vrabeck soll die bisher auf verschiedene EA-Töchter verteilten Spiele bündeln und für neue Entwicklungen sorgen.

Links:
- Quelle

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.