Clanstube Community

31. Oktober 2020 - 17:51
 

E3: Electronic Arts 2.0

SpieleDie Spielemesse E3 neigt sich langsam dem Ende zu und der ganze große Wurf an Neuigkeiten ist bisher ausgeblieben. Zumindest was Nachrichten zu Battlefield 1943 und Bad Company 2 angeht. Die heiß erwartete Pressekonferenz von Publisher Electronic Arts (EA) brachte mehr oder weniger spannende Infos zu neuen Spielen (und wurde hier live kommentiert), aber Battlefield suchte man dort vergebens. Spielt die Serie nur eine Nebenrolle? Sicherlich nicht, allerdings wurden alle echten Bringer bereits vor der Messer im Netz lanciert. Der E3 Trailer zu BFBC2, dazu eine wahre Videoflut zu Battlefield 1943.

Kaum echte Neuigkeiten
Viel zu erzählen gibt es also nicht mehr und auch die Presseberichte der letzten Tage sind Spiel- und Erfahrungsberichte, aus denen sich im besten Fall ein paar Randnotizen ziehen lassen. Mit Spannung erwartet wurde jedoch ein Bericht über Bad Company bei IGN, die für den gestrigen Mittwoch um 02:00h europäischer Zeit angekündigt war. Da alle Übertragungen auch im Archiv angeboten werden, haben die meisten Spieler die Nachtruhe der Nachtschicht vorgezogen – und heute Morgen eine Enttäuschung erlebt. Ausgerechnet der Programmpunkt BFBC2 wurde über Nacht gestrichen. Ob überhaupt übertragen wurde ist unklar.

Battlefield-Portal im Blog-Style
Angesichts des mauen Programms kommt echte Spannung aktuell eher bei Titeln wie Dante’s Inferno, Star Wars - The Old Republic und anderen Krachern auf. Manchmal muss man sich jedoch mit den kleinen Dingen zufrieden geben. Zum Beispiel mit Entwicklern, die aus einem Spielerhersteller mit luftleerem Raum zwischen sich und seinen Fans langsam aber sicher so etwas wie eine Community aufbaut. Beispiele dafür sind die Foren bei EAUK, der Twitter-Channel und seit Neuestem auch das Battlefield-Portal, das ein kleines Redesin durchlaufen hat und mit einem Blog versehen wurde. Die Entwickler schreiben dort über die neuen Titel und Spieler sind eingeladen, die Nachrichten zu kommentieren.

Sandwich gefällig?
Das Team der Entwickler von Battlefield 1943 geht sogar noch einen Schritt weiter. Was sonst die Fans übernehmen, machen Gordon Van Dyke und Patrick Liu kurzerhand selbst: Videos vom Messestand, der sich im Übrigens abseits des großen EA-Standes befand. Und weil Entwickler in der Regel auch in ihren eigenen Backstage-Bereich dürfen, gibt es neben Interviews mit Spielern auch allerhand schräge Videos hinter den Kulissen. Patrick Liu zum Beispiel, der sich eigentlich gerade über ein Sandwich hermachen wollte, oder Karl-Magnus Troedsson, der mit Van Dyke herumkaspert.


Letzte Chance um 21 Uhr
Die Atmosphäre auf den Videos ist locker, nur neue Infos gibt es nicht. Eine letzte Chance besteht jedoch noch. Um 21 Uhr hat Gamespot für seine Live-Berichterstattung einen Termin für Battlefield 1943 eingetragen. Im Gegensatz zur PK von EA und dem BFBC2-Flop in der vergangenen Nacht ist die Uhrzeit für Europäer ausnahmsweise einmal human. Allerdings sollten Spieler sich nicht zu viel versprechen. Bis auf den vierten und letzten Trailer ist zu BF43 eigentlich alles gesagt. Der Verkaufsstart steht so kurz bevor, dass eigentlich nur ein paar Gameplay-Szenen und erklärende Worte drinnen sind. Sollte wider erwarten doch der letzte Trailer kommen, werden wir diese News aktualisieren. Ansonsten einfach selbst reinschauen.

Update: IGN zeigt BFBC2
Update zu später Stunde: nachdem BFBC2 gestern überaschend bei IGN aus dem Programm gestrichen wurde, findet sich im heutigen Plan überraschend Bad Company 2!

Links:
- Quelle
- Battlefield-Portal

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.